Info

Kontakt

Ordnungsamt / Standesamt
Ordnungsamt / Standesamt
Ordnungsamt: Beblingerstr. 3 und 1 \ Standesamt: Rathausplatz 2
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 35 12-23 27
Fax (07 11) 35 12-55 34 15
Geschäftsstelle Kommunale Kriminalprävention
Telefon (07 11) 35 12-22 24

Schreiben Sie uns!

[Kontaktformular]

Stimmen

"Was immer du tun kannst oder träumst zu können, fang damit an! Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich."
(Johann Wolfgang von Goethe)

Downloads

  • Sehen. Verstehen. Handeln
    Tipps für viele Situationen
    [Flyer] (1 MB)
  • Für mehr Infos: Broschüre zum Projekt
    [Broschüre] (1,7 MB)
  • Immer dabei: Die Notfallkarte
    [Notfallkarte] (129 KB)
  • Wie mutig bin ich selbst?
    [Checkliste] (16 KB)

Unsere Aktionen

Unsere Aktionen und Veranstaltungen

Damit Zivilcourage im Gespräch bleibt und die Menschen angeregt werden, sich darüber Gedanken zu machen und mit anderen zu diskutieren, sind wir immer wieder als Veranstalter von Aktionen und Events in der Öffentlichkeit zu erleben. Sehen Sie selbst!

Was bedeutet Zivilcourage für Dich?

Wer in diesen Wochen durch die Bahnhofstraße schlendert, kann wieder unsere grün-bunten Fahnen zur Zivilcourage anschauen. Wie jedes Jahr gibt es auch 2016 ein neues Motiv: „Zivilcourage gegen Ungerechtigkeit“.

Zusammen mit jungen Flüchtlingen, die in Esslingen Zuflucht gefunden haben, haben wir es gestaltet. Zivilcourage ist immer aktuell. Lassen Sie sich anregen. Noch bis Mitte November ist Zivilcourage das Motto in der Bahnhofstraße.

Rückblick

"Einmischen possible!"

Kommen Sie mit auf eine nicht so geheime Mission: stürzen Sie sich zusammen mit uns auf das Thema Zivilcourage. Einladung (187 KB)


Viva la Mexico

Stefan Hiss und Doc Raab satteln die Pferde ab …

… und gastierten am 9. Juni 2016 im Atrium der Katharinenschule zu einem literarisch-musikalischer Grenzritt durch ein erschüttertes Land.


Gut gelaunt gaben sie sowohl musikalisch als auch literarisch einen Einblick in das nicht einfache Leben in Mexico. Die gut 100 Besucherinnen und Besucher erlebten in dem Bericht von Doc Raab die geschundene Seele Mexikos, die sich trotz allem im Alltag in vielfältiger Weise scheinbar unverändert zeigt, nicht mehr in Acapulco zwar, aber noch auf den Märkten Oaxacas, noch in den Taxis der 30 Millionen Stadt Mexico City und noch in den verschlafenen Pueblos der Sierra.

Besungen wurde dies von Stefan Hiss, wohl der einzige deutsche Akkordeonspieler, der damit aufwarten kann, auch schon in den Cantinas und Pulquerias  Mexikos die Volksweisen des Landes, seine Rancheras und Boleros vorgetragen zu haben. Mit im Reitgepäck auch ein Narcocorrido – so nennt man im Norden Mexikos die Balladen, die die Taten der Drogenschmuggler und Händler verklären.

Ein unterhaltsamer, aber auch nachdenklich machender Abend.


Couragiert handeln können

Impulsvorträge und Diskussionen zum Thema Zivilcourage: Verunsicherte Gesellschaft - Fremdenfeindlichkeit? am 12. Mai 2016.

Welche Ängste bewegen die Menschen, können wir das schaffen, wie können wir umgehen mit den Hassparolen, wie können wir die tolerante, weltoffene, lebensbejahende Atmosphäre in unserer schönen Stadt erhalten? Was wir selbst tun können, wie wir reagieren können auf dumpfe Parolen, war Gegenstand lebhafter Diskussionen mit dem Team Mex der Landeszentrale für politische Bildung. Professor Gerd Meyer zeigte in einem Impulsreferat woher Ängste und Vorurteile genährt werden und wie man in der Auseinandersetzung damit seinen eigenen Standpunkt festigen kann.

Typ Name Datum Größe
pdf Couragiert handeln.pdf 13.06.2016 2,8 MB

Zivilcourage Goes West

Bei wunderschönen hochsommerlichen Temperaturen fand sich eine Gruppe Neugieriger im Schulhof der Katharinenschule ein, um den Blick nach Westen, präziser auf den Westernhelden zu richten. Eine nicht ganz einfache Geschichte, die Doc Raab da vorgetragen und beleuchtet hatte. Stefan Hiss, der Kollege am Akkordeon, besang das Gesetzt der Prärie ebenso vortrefflich. Zivilcourage heißt für den Helden des Westerns,  Haltung, wenn`s schwierig wird. Weil: Haltung bedeutet mitunter auch Knocking on Heaven`s Door,  wie es Bob Dylan für Sam Peckinpahs „Pat Garrett and Billy The Kid“ einst schrieb. Der Bogen wurde weiter gespannt über Kant zur Haltung der Zivilcourage in der heutigen Zeit.

Zivilcourage-Fahnen wehen in der Bahnhofstraße

Mit unserer Fahnenaktion "Was bedeutet Zivilcourage für Dich?", die jedes Jahr im September in der Bahnhofstraße stattfindet, möchten wir zum nachdenken und diskutieren anregen.

Klick ins Bild: Fahnen in groß

Es ist uns sehr wichtig, dass das Thema immer wieder in die Aufmerksamkeit der Bürgerinnen und Bürger gerückt wird. Zivilcourage und leider häufig die Abwesenheit davon, soll uns nicht nur bewusst werden, wenn wir wieder einmal schockiert sind über sinnlose Gewalttaten in U- oder S-Bahnen. Wir wünschen uns, dass sie eine Alltagstugend wird.

Nicht nur die beteiligten Personen und wir von der Initiative wollen Zivilcourage auf unsere Fahnen schreiben. Die Aussagen und die eindringlichen Bilder von Schülerinnen und Schülern aus der Realschule am Schillerpark und der Realschule Oberesslingen möchten anregen, sich selbst Gedanken zu machen "was bedeutet Zivilcourage für mich?" und zu Diskussionen an regen in der Familie, im Freundeskreis, im Verein oder auch am Stammtisch.

Neu hinzugekommen sind dieses Jahr zwei Fahnen, die von Mitgliedern des Jugendgemeinderats Esslingen gestaltet wurden.

2010 haben wir mit der Fahnenaktion begonnen, verbunden mit einem Wettbewerb um das schönste Zitat. Wenn Sie Lust haben und Ihnen ein gutes Zitat einfällt können Sie es uns über unser Kontaktformular zusenden. Wir freuen uns darüber.
[Kontaktformular]

Flaggen-Übergabe am Kanzlei-Ufer

Vom Kanzlei-Ufer aus tönten in den Abendstunden des 6. August 2013 Akkordeon-Rhythmen durch das Klein Venedig Esslingens.

Stefan Hiss, Sänger und Namensgeber der Stuttgarter Folkrock-Polka-Band HISS, und Markus (Doc) Raab gaben einen Einblick in ihr gemeinsames Programm "Go West - Viva Mexico". Darin geht es u. a. auch um die Figur des Westernhelden - einem Typus, dem es an Zivilcourage nicht mangelt. Für ihn gilt: "Haltung, wenn´s schwierig wird" – das Motto auf der von den beiden Kulturschaffenden gemeinsam gestalteten Fahne für unsere Sammlung.

Der Esslinger Kulturbürgermeister zeigte sich einmal von seiner ganz anderen Seite. In seinem Text wurde deutlich, dass die Helden der einen unter Umständen die Bösewichte der anderen sein können, Heldentum also eine ganz ambivalente "Tugend" ist, gesellschafts- und zeitabhängig.
Fürs Foto zeigten die beiden Fahnenträger auf jeden Fall Haltung.

Lesung unterm Baum

Gefährliche Schwabenliebe im Agneshof: Klaus Wanninger, der schwäbische King of Crime las am 28. Juni 2013 aus seinem neuesten Buch Schwabenliebe.

Zwielichtige Verstrickungen und amouröse Untiefen halten das Stuttgarter Ermittlerduo Braig und Neundorf auf Trab. Dabei zeigt Klaus Wanninger wieder einmal, wie spannende Unterhaltung mit handfester Gesellschaftskritik verbunden sein kann.

Im idyllischen Agneshof fühlten sich die Zuhörer ein bisschen an englische Krimiromantik erinnert. Leider war das Juniwetter eher herbstlich-kühl. Diejenigen, die sich davon nicht abschrecken ließen, hatten auf jeden Fall einen vergnüglichen Abend. Klaus Wanninger (mit rotem Schal) ist im Hauptberuf Studienrat für Religion und Erdkunde. Auch wenn es so aussieht, er musste nicht beim Putzen helfen.